Datenrettung und Datenwiederherstellung bei Defekt an USB-Stick / Speicherstick

Moderne USB-Sticks sind eine wirklich praktische Möglichkeit des portablen Datenaustausches.

Umso dramatischer, Datenrettung-USB-Stickwenn der USB-Stick nicht mehr funktioniert, bzw. versehentlich beschädigt wurde und/oder vom jeweiligen Gerät, an dem er betrieben worden ist, ggf. zu früh abgezogen wurde. Verbunden mit der Folge, dass im Anschluss hieran nicht mehr auf die Daten, die im USB Stick enthalten sind, zugegriffen werden kann. KUERT bietet Datenrettungen und Datenwiederherstellungen von USB-Sticks an und dies unabhängig davon, ob nun logische oder physikalische Beschädigungen am Stick vorhanden sind. Die üblichen Szenarien eines in der Regel physikalischen Defekt am USB-Stick stellen sich wie folgt dar:

  • Der USB-Stick wird nicht mehr erkannt bzw. Windows fordert Sie plötzlich auf den Stick zu formatieren.
  • Der USB-Stick oder Speicherstick ist defekt und weist sichtbare Beschädigungen auf.

Das Worst-Case Szenario bei USB-Sticks sind all die Szenarien, in denen die Hauptplatine (das PCB) des USB-Sticks beschädigt worden ist, die Chips auf der Platine jedoch keine direkte Beschädigung davon getragen haben. In solchen Fällen entfernen die Experten von KUERT Datenrettung die Chips von der Platine und lesen diese separat aus um Ihre Daten zu retten. Jedoch existieren auch andere Verfahrensweisen zur Datenrettung, bei denen man die Daten durch reparieren des USB-Stick oder Speicherstick retten kann.

Die Kosten der Datenrettung von USB-Sticks stehen hierbei in Abhängigkeit des jeweils zu wählenden Verfahren zur Datenrettung des USB-Sticks, was es uns leider erschwert Ihnen die Rettungskosten von USB-Sticks zu Festpreis-Konditionen anzubieten.

Der eigentlichen Datenrettung, ist die Analyse des USB-Sticks vorgeschaltet. Die Analysekosten gliedern sich wie folgt:

 

Die Analysepreise (inkl. Mwst.) für USB-Sticks liegen bei:

Datenträger

Notfall-Service

( 1-2 Arbeitstage )

Express-Service

( 3 Arbeitstage )

Standard-Service

( 6 Arbeitstage )

USB Stick 72,- EUR* 48,- EUR* 24,- EUR*

Die Analysegebühr wird nur dann fällig, wenn der USB-Stick nicht rettbar sein sollte, oder wenn im Falle einer Rettbarkeit die Datenrettung nicht beauftragt wird.

 

Preise der Datenrettung bei USB-Stick Defekt:

Unsere Erfolgsquote bei USB-Sticks & Speicherkarten liegt bei über 90%. Die Preisspanne für die Datenrettung von USB-Sticks liegt im Rahmen von ca. 100 - 500,- EUR (inkl. Mwst.), je nach Schadensbild und Gesamtkapazität des USB-Sticks. Bei USB-Sticks, die eine Monolith-Technik beinhalten, können die Datenrettungskosten jedoch zum Teil deutlich höher ausfallen, da diese einen höheren Arbeitsaufwand bedingen. Die Kostenobergrenze liegt hier bei max. 1.500,- €.

 

Sonderfall Monolith-Technologie in USB-Sticks:

Monolith-Technologie hat bei einer Vielzahl von Speicherkarten und USB-Sticks (Mini-USB-Sticks / Thumb-Sticks) Einzug gehalten. Monolith-Technologie integriert alle für die Funktionalität notwendigen Komponenten des Sticks in einem sog. monolithischen Block. Im Vergleich zu konventioneller NAND-Flash Technologie, bei denen Controller und NAND-Speicherchips jeweils offen und separat auf der Platine untergebracht sind, ist Monolith-Technik wesentlich zeitaufwändiger zu retten, die in diesen Fällen Controller und NAND in einem einzelnen Chip integriert sind. Dieser erhöhte Zeitaufwand verursacht somit höhere Kosten.

Monolith-Technologie ist ungleich schwerer zu retten als herkömmliche NAND-Technik. Dies liegt zum Teil an unzureichenden Dokumentationen seitens der Hersteller, welche Ihre USB-Sticks durch Auftragsfertiger produzieren lassen. Selbst innerhalb einer USB Modellreihe sind hier unterschiedlichste Bauteile und Beschaltungen anzutreffen, teilweise mit hoher interner Hardware-Verschlüsselung, die eine Datenrettung in Einzelfällen auch unmöglich sein lassen können.